ECHO KLASSIK für Prof. Winfried Rademacher mit dem Linos Ensemble

Das Linos Ensemble mit seinem Geiger Winfried Rademacher, der seit 1993 als Professor eine erfolgreiche Violinklasse an der Trossinger Musikhochschule leitet, erhielt (in kleiner Besetzung) den ECHO KLASSIK in der Kategorie Kammermusik 20./21. Jahrhundert. Ausgezeichnet wurde die Einspielung von Franz Schmidts Quintett für Klavier, Klarinette und Streichtrio A-Dur.

Das Linos Ensemble feiert diesen Herbst sein 40jähriges Bestehen und widmet sich nicht nur dem traditionellen Repertoire gemischter Kammermusik, sondern ergründet erfolgreich zu unrecht vergessene Werke der Musikgeschichte. In seiner preisgekrönten Aufnahme interpretiert es mit Franz Schmidts Quintett ein äußerst subtiles und doch symphonisch ausladendes, klanglich ungemein facettenreiches Werk. Das nahtlose Zusammenwirken der Pianistin Konstanze Eickhorst mit den langjährigen Kollegen Rainer Müller van Recum (Klarinette), Winfried Rademacher (Violine), Matthias Buchholz (Viola) und Mario Blaumer (Cello) resultierte in einer Aufnahme, die, so die Pressemitteilung, "den ganz besonderen Stellenwert des einstündigen Alterswerkes auf eine maßstabsetzende Weise unterstreicht".

In den letzten Jahren waren bereits die Trossinger Professoren Stefan Johannes Bleicher (Orgel, 2011), Sebastian Tewinkel (Orchesterleitung, 2012) und Rolf Lislevand (Laute, 2016) sowie die ehemaligen Studierenden Sandra Sinsch (Barockoboe, 2012) und Gabor Hegy (Trompete, 2015) mit einem der begehrten ECHO KLASSIK ausgezeichnet worden. 


MH Trossingen