„Jugend musiziert regional 2017“: Nur Erste Preise für Musikhochschul-Nachwuchs

Beim Regionalwettbewerb in Schramberg erreichten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Jugendklasse der Hochschule und PreCollege der Musikakademie Villingen-Schwenningen Erste Preise!

Mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb:

  • Akkordeon Kammermusik | Jugendklasse Prof. Hans Maier
    Ronja Ramisch, Akkordeon und Marwin Müller, Klavier (Reinhard Becker), 25 Punkte Duo, AG IV 
  • Klavier Solo | PreCollege Musikakademie Reinhard Becker
    Marwin Müller, 23 Punkte, AG IV
    Adrian Henke, 24 Punkte, AG V
    Isabelle Börsig, 23 Punkte, AG VI
    Kenenisa Kilchmann, 23 Punkte, AG II
  • Gesang Solo | PreCollege Musikakademie Erkentrud Seitz
    Maxim Lauenstein, 24 Punkte AG, IV
    Marie Büchele, 23 Punkte AG V; begleitet von Silja Hofmann, 24 Punkte AG V
  • Trompete (Blechbläserensemble) | Jugendklasse Prof. Wolfgang Guggenberger (ab SoSe 2017)
    Elias Kolb, 25 Punkte, AG V 

Trotz Maximalpunktzahl noch zu jung für den Landeswettbewerb sind die folgenden Sängerinnen aus der Klasse von Erkentrud Seitz: Jolina Krüger, 25 Punkte AG IB; Antonia Lauenstein, 25 Punkte AG IB und Emilia Lauenstein, 25 Punkte AG IB


MHS Trossingen