Wir bieten die Möglichkeit für ein

Freiwilliges Soziales Jahr Kultur

Selber denken, selber handeln und selber bestimmen – dies und noch viel mehr gilt für das „Freiwillige Soziale Jahr Kultur“, das seit September 2007 auch an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen angeboten wird. Bewerbungsschluss ist jeweils der 31. März. Die Bewerbung läuft zentral über die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung www.lkjbw.de

365 spannende und inspirierende Tage im kulturellen Bereich, die Möglichkeit praktische Erfahrungen zu sammeln und mehr Einblick in das tägliche Berufsleben zu erlangen, ein selbständiges Projekt und viele neue Begegnungen – so lässt sich das „FSJ Kultur“ kurz und knapp beschreiben. Speziell für alle musikinteressierten und -engagierten Jugendlichen zwischen achtzehn und siebenundzwanzig Jahren, die sich in Sachen Berufswahl noch nicht ganz sicher sind, stellt die Staatliche Hochschule für Musik Trossingen eine spannende und abwechslungsreiche Einsatzstelle dar. Insgesamt gibt es in Baden-Württemberg inzwischen über 100 Einsatzstellen, allein vier davon in der Musikstadt Trossingen: Staatliche Hochschule für Musik, Hohner-Konservatorium, Musikschule und Bundesakademie für musikalische Jugendbildung. Der Austausch mit Gleichgesinnten ist damit gewährleistet.

Mit fast 400 Konzerten, Workshops, Meisterkursen, Schulprojekten und sonstigen Veranstaltungen in und außerhalb Trossingens ist die Hochschule der wichtigste kulturelle „Motor“ einer ganzen Region. Die Talentschmiede für angehende Berufsmusiker und Musikpädagogen bietet für junge Menschen die Möglichkeit, im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Werbung, Projektmanagement, Veranstaltungsorganisation und Dokumentation eigene Erfahrungen zu sammeln. Freiraum für kreatives, eigenverantwortliches Arbeiten und die Förderung der individuellen Talente und Neigungen sind ebenso selbstverständlich wie der erforderliche Kontakt und Austausch mit dem fachlich-pädagogischen Leiter und den Hochschulmitarbeitern. Auch der unkomplizierte und direkte Kontakt zu Lehrenden und Studierenden trägt dazu bei, dass sich die oder der Freiwillige schnell zugehörig und eingebunden fühlen kann.

Außerdem gehören zum FSJ derzeit:

  • Taschengeldzahlung von 360 € monatlich (ab 2017/18) und Versicherungsschutz (Arbeitslosen-, Renten-, Kranken-, Pflege und Unfallversicherung)
  • Spannende Bildungstage, die in Form von Seminaren und Workshops im Laufe des FSJ stattfinden
  • Erholungsurlaub von insgesamt 26 Tagen
  • Hilfe bei der Suche nach einer günstigen Unterkunft

Alle, die jetzt neugierig geworden sind, erhalten weitere Informationen zum FSJ-Kultur sowie Bewerbungsunterlagen bei der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Baden-Württemberg e.V. unter www.lkjbw.deWeitere Informationen im
Pressebüro der Hochschule
Telefon: 0 74 25 / 94 91 - 50 und 0 74 25 / 94 91 - 54

Bewerbungsschluss ist jeweils der 31. März.