Hochschulorchester - ideale Vorbereitung auf den Beruf

Das Sinfonieorchester der Musikhochschule Trossingen ist in der Region fest etabliert und als hochmotiviertes Ensemble ebenso anerkannt wie als kultureller Motor geschätzt. Das ambitionierte Ensemble ist in bis zu vier Konzerten pro Jahr öffentlich zu erleben.

Die künstlerischen Ansprüche an die Studierenden und der Anspruch der Studierenden gegenüber sich selbst liegen dabei auf einem hohen professionellen Niveau, und so dient auch das Trossinger Hochschulorchester zur Vorbereitung seiner Mitglieder auf den Beruf als Orchestermusiker/in. Wichtige pädagogische Vorgaben bestehen darin, dem künstlerischen Nachwuchs jenes Kernrepertoire zu vermitteln, welches gleichsam als Kanon in jedem Berufsorchester zum Standard gehört.

Besonderheit jedes Hochschulorchesters ist die hohe Fluktuation, welche der Studienbetrieb einer Hochschule hervorbringt. Während Berufsorchester über längere Perioden in der gleichen Zusammensetzung spielen, neue Mitglieder behutsam in den Betrieb integrieren können, kennen Hochschulorchester in den seltensten Fällen "Stamm-" oder "Kernbesetzungen". Hier dienen neben den regelmäßigen Repertoire-Proben intensive Arbeitsphasen vor den großen öffentlichen Auftritten dazu, die Musikerinnen und Musiker stets von Neuem zusammen zu bringen und die einzelnen Talente zu einem sinfonischen – nämlich "zusammen klingenden" – Ensemble zu machen.