Dozentenbild1

Prof. Michael R. Hampel

Gitarre

Michael Raman Hampel, geb. 1961, studierte an den Musikhochschule in Frankfurt/Main; Trossingen und am „Mozarteum“ in Salzburg bei den Professoren Olaf Van Gonnissen, Luis Martin-Diego und Eliot Fisk. Hampel konzertiert seit 1984 in vielen Ländern Europas sowie in Südkorea und China, vielfach dokumentiert in Radio- und Fernsehaufnahmen. Im Bereich der zeitgenössischen Musik war er Interpret zahlreicher Uraufführungen bei Festivals wie der „Münchner Biennale“, „Frankfurt Feste Alte Oper“ und dem „Riedenburger Sommer“. 2001 gründete Hampel die „Trossinger Tage für Neue Gitarrenmusik“, ein regelmäßig stattfindendes Festival für zeitgenössische Gitarrenmusik, bei dem sich junge Komponisten und junge Instrumentalisten begegnen und zusammen arbeiten.

Michael Hampel verfügt auch über ein großes Repertoire und langjährige Erfahrung im Bereich Kammermusik, er konzertierte mit Klavier, Flöte, Geige, Gesang und Streichquartett sowie mit Ensembles wie dem „Ensemble für Neue Musik München“ und dem „Ensemble IGNM Schweiz. Er ist Mitglied der „United Guitars“ und konzertiert regelmäßig mit dem „Opal Guitar Quartet“ (gemeinsam mit Olaf Van Gonnissen, Johannes Monno und Tillmann Reinbeck).

M.R. Hampel unterrichtet an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen seit 1993, ab 2001 als Honorarprofessor. Seit 2008 leitet er als hauptamtlicher Professor den Fachbereich Gitarre. Seiner Klasse gehören Studierende aus Europa, Asien, Süd- und Nordamerika an, die bei zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben erste Preise erhielten.

Im Jahr 2005 gründete Michael Hampel im Auftrag der Trossinger Musikhochschule deren Tochterfirma „Musikakademie Villingen-Schwenningen“ und leitete diese von 2005 bis Ende 2007.

2009 gründete Hampel an der Musikhochschule die „Open Source Guitars“, ein Ensemble, das prinzipiell allen Studierenden des Trossinger Fachbereichs Gitarre offensteht und den Studierenden innovative künstlerische Perspektiven eröffnet und den Weg in den Konzertbetrieb erleichtert. Seitdem hat das Ensemble eine Vielzahl von ungewöhnlichen und sehr erfolgreichen Konzerten in Deutschland gespielt. Von 2012 bis 2015 erhält das Ensemble als Konsequenz eine Förderung des Ministeriums für Wissenschaft und Kunst BW aus dem „IQF“ (Innovations- und Qualitätsfonds), darunter ein professionelles Management und Unterstützung für innovative künstlerische Projekte.



Telefon 07721/409173
Fax 07721/409195
hampel[at]mh-trossingen.de