Dozentenbild1

Prof Dr. Dierk Zaiser

Rhythmik

Dierk Zaiser übernahm 2008 die Lehrvertretung der Rektorin und ist seit 01. Januar 2017 fest als Professor im Fachbereich Music & Movement an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen. Auf sein Rhythmikstudium in Trossingen 1990-1995 folgte eine rege Projekt- und Unterrichtstätigkeit an Musikschulen, an den Musikhochschulen Trossingen und Mannheim, an Berufsfachschulen und Pädagogischen Hochschulen sowie bei freien Trägern.

Im Bereich seiner künstlerischen Arbeit standen zunächst Hospitanz, Assistenz und Abendspielleitung bei verschiedenen Opernproduktionen sowie die Leitung des von ihm 1999 gegründeten Rhythmiktheaters MOBILI im Mittelpunkt. Er inszenierte und realisierte vier Produktionen für Kinder und Jugendliche mit mehr als 300 Gastspielen und entwickelte pädagogische Begleitprogramme mit Workshops, Fortbildungen und Publikationen.

Im Bereich der Forschung arbeitete er schwerpunktmäßig an den Themen „Musik und Rhythmik in der Sprachförderung“ und „Kulturarbeit in sonderpädagogischen Arbeitsfeldern“. Dierk Zaiser promovierte an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg in Allgemeiner Sonderpädagogik zum Thema: "Rhythmus- und Performanceprojekte – Chancen zur Überformung des Alltags bei sozial benachteiligten Jugendlichen. Eine qualitativ-empirische Studie". Seit 2006 leitet er BEATSTOMPER - Rhythmus- und Performance-Projekte mit straffällig gewordenen und sozial benachteiligten Jugendlichen, das ab 2009 vom Land gefördert als Modellprojekt an weiteren Standorten in Baden-Württemberg durchgeführt wurde. 2013 wurde er mit "Rhythmus und Performance" als bundesweit erstes Projekt in das Förderprogramm "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" des Bundesministerium für Bildung und Forschung aufgenommen.

Seine künstlerische Arbeit und seine künstlerisch-pädagogischen Projekte wurden mehrfach ausgezeichnet. So ist er u.a. zweifacher Preisträger beim "Europäischen Rhythmikwettbewerb 1994", Preisträger beim Stuttgarter Schülertheaterfestival 2002 und dem Nationalen Förderpreis "Musizieren bewegt" 2008 der Hamburg Mannheimer Stiftung, bei Kinder zum Olymp 2010, Einzelpreisträger bei "InTakt 2010" der Miriam-Stiftung und bei "Jugend engagiert 2013" der Stiftung PSD L(i)ebensWert (erster Preis in der Kategorie Kultur). In seinen Publikationen macht er seine wissenschaftliche und künstlerisch-pädagogische Arbeit einem breiten Fachpublikum zugänglich

An der Musikhochschule Trossingen zeichnete er sich für zahlreiche interdisziplinäre Bühnenprojekte verantwortlich, so unter anderem Die Geschichte vom Soldaten - Strawinsky goes Rap; I have a dream. Eine musikalisch-szenische Revolution mit Musik von Luciano Berio; vernetzt – Bühnenprojekt mit regionalen Bildenden Künstlern; Nachtstücke; Mehrere Männer. Szenische Uraufführung mit Texten von Ror Wolf und Musik von Uwe Kremp. Immer wieder tritt er selbst als Künstler auf Bühnen und im Öffentlichen Raum auf, zuletzt in Performances mit Thomas Wenk in Genf und mit Simon Pfeffel in Berlin, mit Dorothea Weise in Quebec/Kanada und mit BEATSTIMPER deutschlandweit unter anderem beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin und beim Deutschen Präventsionstag in Hannover. Prof. Dr. Zaiser ist designierter Leiter des Instituts für Musik und Bewegung, leitet die Masterstudiengänge Musik-Bewegung-Sprache und Rhythmik-Performance sowie das von ihm erfolgreich akquirierte Drittmittelprojekt „Theater mit Musik – ein künstlerisch-pädagogisches Lehrforschungsprojekt mit Schwerpunkt Inklusion“. In den Bachelor-Studiengängen Music & Movement unterrichtet er schwerpunktmäßig Rhythmik, Szenisches Gestalten und Erwachsenendidaktik. Er betreut und begutachtet schriftliche Arbeiten in Bachelor- und Masterstudiengängen aus dem gesamten musikpädagogischen Spektrum.

Prof. Dr. Zaiser ist stellvertretender Vorsitzender des Arbeitskreises Musik und Bewegung / Rhythmik an Hochschulen AMBR e.V., Kassenprüfer Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Baden-Württemberg LKJ BW e.V. und des Rhythmikverbandes BW e.V., bestellter Hochschulvertreter beim Arbeitskreis Leitender Musikpädagogischer Studiengänge ALMS e.V. und der AG künstlerisch-pädagogische Studiengänge – eine Einrichtung der Rektorendkonferenz der Musikhochschulen.

Publikationen und Auszeichnungen



Telefon 0170/7224444
Homepage
zaiser[at]mh-trossingen.de