Unter dem Dach der "Internationalen Bodensee-Hochschule"

Internationale Bodensee Hochschule

Seit November 2008 gehört die Staatliche Hochschule für Musik Trossingen dem Verbund der Internationalen Bodensee-Hochschule (IBH) an.

Die Internationale Bodensee-Hochschule ist ein grenzüberschreitender Verbund von Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen aus Deutschland, dem Fürstentum Liechtenstein, Österreich und der Schweiz. Die 30 Mitgliedshochschulen mit ihren über 100‘000 Studierenden, rund 20‘000 Mitarbeitenden und 3‘000 Professorinnen und Professoren bilden mit der Internationalen Bodensee-Hochschule den grössten hochschulartenübergreifenden Verbund Europas.

Die Mitgliedshochschulen sind als IBH ein Netzwerk, das kontinuierlich weiter ausgebaut und vertieft wird. Ziel der IBH ist es dabei, sowohl den Studierenden als auch den Forschenden ein Lernen und Arbeiten über die Grenzen hinweg zu ermöglichen. Hochschulübergreifende Studienangebote schaffen einen Mehrwert für Studierende und Hochschulen. Die Mitgliedshochschulen stärken mit der gemeinsamen Entwicklung von Services die Hochschulzusammenarbeit. Hierzu existieren Arbeitsgruppen (z.B. zu den Themen Gender & Diversity, Karriereförderung, Kommunikation, WTT und Ausland), in denen sich VertreterInnen der Mitgliedshochschulen sowohl fachlich innerhalb des Netzwerkes austauschen als auch Veranstaltungen für ein breiteres Publikum anbieten. Die Lösung von gesellschaftlich relevanten Herausforderungen durch Forschungs- und Entwicklungsprojekte ist ebenfalls ein wichtiges Ziel der Internationalen Bodensee-Hochschule. Hierzu kooperieren die IBH-Hochschulen mit Akteuren aus Wirtschaft und Gesellschaft. Die IBH unterstützt Projekte, an denen mindestens zwei Hochschulen aus mindestens zwei der vier Mitgliedstaaten beteiligt sein müssen, und die die Bereiche Lehre, Forschung und Entwicklung, Wissens- und Technologietransfer und Strukturbildung abdecken. Gemeinsame und grenzüberschreitende Projekte innerhalb der IBH fördern die regionale Entwicklung, bündeln Kompetenzen und tragen in Kooperation mit Unternehmen zur Förderung von Innovationsprozessen bei.

Die Regio Bodensee verfügt damit über ein enormes Potenzial zur Wissensgenerierung und Wissensdiffusion. Die Internationale Bodensee-Hochschule bietet einen Mehrwert sowohl für die einzelnen Mitgliedshochschulen wie auch für die Regio Bodensee. Durch die regionale Verankerung und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit trägt die Internationale Bodensee-Hochschule dazu bei, die Wissens- und Bildungsregion Bodensee zu stärken und die Standortattraktivität der Region zu erhöhen.

Geleitet wird der Hochschulverbund vom IBH-Kooperationsrat, in dem die Rektorinnen und Rektoren der Mitgliedshochschulen vertreten sind. Das Budget der IBH, dem umfangreichsten Förderprojekt der Internationalen Bodenseekonferenz (IBK), setzt sich zusammen aus Mitteln der Länder und Kantone der IBK und wird kofinanziert über einen Interreg-Rahmenvertrag. 

www.bodenseehochschule.org