Mehr Medienkompetenz für Studierende

Seit April 2012 wird die Hochschule für Musik im Rahmen einer Initiative von Bund und Ländern in Sachen Medienkompetenz in der Lehre gefördert. Somit ist es für Trossingen möglich, drei wichtige Bereiche aufzubauen beziehungsweise zu verbessern:

  • künstlerische Medienkompetenz,
  • pädagogische Medienkompetenz und
  • Medienkompetenz für Kommunikation und Networking.

Die Studierenden sollen elektronische und softwaregestützte Technik so einsetzen können, dass die eigene künstlerische Arbeit befördert wird.

Personell war die Medienkompetenz bisher mit Robin Bös als Tonmeister besetzt. Seit dessen Weggang teilen sich seit Sommersemester 2015 Dagmar Vinzenz, Tobias Reiner und Rawand Baziany die Stelle und können durch ihren vielseitigen Ehrfahrungsschatz das Angebot für Medienkompetenz an der Hochschule erweitern.

Dagmar Vinzenz studierte Bildende Kunst an der UdK Berlin mit dem Schwerpunkt Fotografie, Film und Video und arbeitet seitdem freiberuflich im Bereich Eventdokumentation, Imagefilm, Bühnenprojektion, Lichtprogrammierung und VJ.

Tobias Reiner arbeitet nach einem Schulmusikstudium und dem Diplom als Ton- und Bildingenieur (Robert-Schumann-Hochschule/FH Düsseldorf) als Tonmeister und Toningenieur. Seine Schwerpunkte liegen auf Produktion und Live-Mitschnitten von klassischer Kammermusik.

Rawand Baziany studierte Elektronische Medien an der Hochschule der Medien Stuttgart und spezialisierte sich während des Studiums auf die Produktion von Pop-, Rock- und Jazz-Musik. Nach dem Studium realisierte er als selbstständiger Musikproduzent und Sounddesigner Projekte für internationale Musiklabels, Marken und kürzlich als Projektleiter die Klanggestaltung im Deutschen Pavillon auf der EXPO 2015 in Mailand.

Mit rund 700.000 Euro wird die Musikhochschule bis zum Jahr 2016 gefördert. Innerhalb dieser Zeit sollen maßgebliche Strukturen geschaffen werden, die die Lehre in Trossingen zukunftsweisend und innovativ bereichern.

Kontakt:
medienkompetenz[at]mh-trossingen.de oder
telefonisch unter 07425/9491 8141.

Nähere Informationen
Medienkompetenz an der Hochschule (pdf)
Qualitätspakt Lehre (pdf)