Bachelor-Studiengang Barockorchester

Die Zukunft liegt im Ensemble
Weshalb Sie sich für ein Studium als Barockorchester-Musiker entscheiden sollten? Der Markt, nicht nur für Alte Musik, hat sich verändert, und eine Solistenkarriere ist nicht mehr selbstverständlich. Mehr Chancen haben Musiker mit profundem Wissen um die Breite der Orchesterliteratur, vertieftem Stilbewusstsein, umfassenden Interpretationsfähigkeiten und vor allem intensiver Ensemblepraxis. Die Hochschule für Musik Trossingen begreift sich vor diesem Hintergrund als die erste Nachwuchsschmiede ihrer Art: Wir haben den europaweit ersten Studiengang für Orchesterspiel Alte Musik, den »BA Barockorchester«, ins Leben gerufen.

Hohe Praxisorientierung
Unser Studiengang wird von den führenden Orchesterspezialisten Anton Steck, John Holloway und Werner Matzke geleitet. Wir bereiten Sie gezielt auf die Anforderungen Ihrer künftigen Berufspraxis vor. Zum einen können Sie bei uns das gesamte interpretatorische Spannungsfeld zwischen Barock, Klassik bis hin zur frühen Romantik ausloten. Zum anderen bilden wir Sie umfassend praktisch aus – u. a. durch die Zusammenarbeit mit namhaften Ensembles wie der Akademie für Alte Musik Berlin, Concerto Köln.

Genügend Freiräume
Wer das Ziel Solokarriere nicht aus den Augen verlieren will, hat ausreichend Möglichkeit zur Erarbeitung von Sololiteratur im Einzelunterricht. Freiraum zur künstlerischen Entfaltung gewährt Ihnen außerdem unsere großzügige Instrumentenausstattung (Leihinstrumente verfügbar).

Die Studieninhalte

  • Schwerpunkte: Orchesterliteratur des Barock, der Klassik und der frühen Romantik, Fokus auf die Techniken des Ensemblespiels innerhalb der historischen Aufführungspraxis
  • Probenphasen: zur kontinuierlichen Repertoire-Erweiterung im zweiwöchigen Rhythmus mit den Lehrkräften
  • besondere Studienmodule: Stilistik und Interpretationsvergleiche, Beruf und Karriere mit Vermittlung von Orchesterpraktika außerhalb der Hochschule.

Die Dozenten
Studiengangsleiter Prof. Anton Steck (Violine) hat als Solist einen hervorragenden Ruf auf internationalem Parkett und zahlreiche Preise gewonnen. Er war langjähriger Konzertmeister u. a. bei Musica Antiqua Köln, Les Musiciens du Louvre, Concerto Köln, beim Händelfestspielorchester des Opernhauses Halle.
Prof. John Holloway (Violine) ist einer der international versiertesten Konzertmeister der Szene. Zu seinen Stationen zählen u. a. Andrew Parrotts Taverner Players, Roger Norringtons London Classical Players, The Academy of Ancient Music, Les Arts Florissants, Philharmonia Baroque, das Freiburger Barockorchester.
Werner Matzke (Cello) zählt gegenwärtig zu den profiliertesten Continuo-Cellisten und ist international überaus gefragt. Er ist Gründungsmitglied und Solocellist bei Concerto Köln sowie beim Amsterdam Baroque Orchestra.

Prof. Anton Steck
Prof. John Holloway
Werner Matzke

Das Studium auf einen Blick

  • 8 Semester (240 ECTS): Einzel-, Kammer- und Orchestermusik in historisch informierter Aufführungspraxis
  • Instrumente: Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Oboe, Flöte, Horn, Fagott
  • Bewerbungsvoraussetzung: Allgemeine Hochschulreife bzw. bestandene Begabtenprüfung
  • international gültiger Bachelor-Abschluss
  • berufsqualifizierende Ausbildung durch hohe Praxisorientierung
  • konsekutives Masterstudium (Solo, Ensemble, Konzertmeister/ Stimmführer) möglich.

Termine Wintersemester 2014/15
Anmeldeschluss: 15. April 2014 / Aufnahmeprüfung: Anfang Juli 2014 / Studienbeginn: Oktober 2014
Nächste Bewerbungsmöglichkeit: 15. November 2014 für das Sommersemester 2015
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

E-Mail für Ihre Fragen: altemusik[at]mh-trossingen.de