Seidenstraße XXI - ein innovatives "Weltmusik"-Projekt

Musik als Sprache ohne Worte einsetzen, mit ihr Grenzen zwischen Kulturen und Nationen, aber auch zwischen Tradition und Innovation überbrücken – so lässt sich nicht nur „Weltmusik“ definieren, sondern dies ist auch die Zielsetzung des Austauschs zwischen der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen und der Universität von Nanchang in China. Seit 2011 wird diese Kooperation von der Baden-Württemberg Stiftung im Rahmen des Programms „Baden-Württemberg-STIPENDIUM für Studierende – BWS plus“ unterstützt. Mit dem Programm BWS plus fördert die Baden-Württemberg Stiftung seit 2011 internationale Kooperationen baden-württembergischer Hochschulen, die sich durch einen besonders innovativen Ansatz und den Aufbau nachhaltiger internationaler Partnerschaften auszeichnen. Mit dem aktuellen Projekt „Seidenstraße XXI“ findet der Austausch einen vorläufigen Höhepunkt.

Die Mitwirkenden: Das Ensemble für Traditionelle Chinesische Musik der Universität Nanchang (Leitung: Prof. Weihong Dong) sowie Ensembles des Trossinger Instituts für Alte Musik (Leitung: Prof. Lorenz Duftschmid) und der Abteilung Musikdesign (Leitung: Luís Antunes Pena). Die künstlerische Gesamtleitung des Projekts liegt bei Prof. Lorenz Duftschmid.

Veranstaltungsübersicht:

  • Donnerstag, 16. Oktober 2014, 18.30 Uhr, Kulturfabrik Kesselhaus TrossingenSeidenstrasse XXI – China trifft Deutschland
    Musikalische Begrüßung der Gäste aus Nanchang

    Es musizieren:
    Ensemble für Traditionelle Chinesische Musik der Universität Nanchang (Leitung: Weihong Dong) | Künstler des Studiengangs Musikdesign (Leitung: Luís Antunes Pena) und des Instituts für Alte Musik der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen | Gesamtleitung: Lorenz Duftschmid
  • Dienstag, 21. Oktober 2014, 18.00 Uhr, Konzertsaal der Hochschule
    Voraufführung Seidenstraße XXI
    Mitwirkende: wie 24. Oktober
  • Freitag, 24. Oktober 2014, ab 19.00 Uhr, Landesvertretung Baden-Württemberg Berlin
    Seidenstraße XXI
    19.30 Uhr Begrüßung/Grußworte
    20.00 Uhr Konzert/Mulitimediale Performance „Seidenstraße XXI“
    Historische Musik zweier Kontinente verbindet sich mit zeitgenössischem Musikdesign.
    Ensemble für traditionell-chinesische Musik der Universität Nanchang mit historischen Instrumenten (Leitung: Weihong Dong)
    Projektensemble der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen der Fachbereiche Musikdesign (Leitung: Luís Antunes Pena) und Alte Musik (Leitung: Lorenz Duftschmid)

Mit Beginn des BWS plus-Projektes startete ein bedeutendes interkulturelles „Weltmusik“-Projekt zwischen der Musikhochschule Trossingen und der Universität Nanachang. Von Beginn an, so die Trossinger Rektorin Prof. Elisabeth Gutjahr, wurde eine musikalische Begegnung angestrebt, die gemeinsamen Wurzeln in der Musik von Abendland und dem Reich der Mitte nachspürt, gleichermaßen aber auch in die Zukunft lauscht. Nach vielen vielfältigen Projekten und Explorationen der vergangenen Jahre wird nun mit dem Projekt „Seidenstraße XXI“ der Begriff Weltmusik zeitgemäß neu definiert unter dem Motto „Tradition erleben und in die Zukunft tragen“. Junge Vertreter der traditionellen chinesischen Musik treffen auf Studierende der Fachbereiche Alte Musik und Musikdesign: „Pentatonik trifft auf Barock trifft auf Noise // Sheng trifft auf Viola da Gamba trifft auf Laptop.“ Den Konzertbesuchern eröffnen sich reizvolle klangliche Entdeckungen sowie neue Perspektiven auf die chinesische, vor allem aber auch die abendländlische Musiktradition.

Über das Baden-Württemberg-STIPENDIUM:
Das Baden-Württemberg-STIPENDIUM fördert den internationalen Austausch von qualifi­zier­ten Stu­dierenden, jungen Berufstätigen sowie Schülerinnen und Schülern. Seit 2001 konnten über 17.000 junge Menschen aus Baden-Württemberg Auslandserfahrungen sammeln bzw. junge Menschen aus dem Ausland konnten einige Zeit in Baden-Württemberg verbringen. Im laufenden Stipendienjahr 2014/2015 werden wieder mehr als 1.000 junge Menschen ein Baden-Württem­berg-STIPENDIUM erhalten.

Weiter Informationen unter www.bw-stipendium.de

Das Programm Baden-Württemberg-STIPENDIUM für Studierende – BWS plus:
Mit dem Programm BWS plus unterstützt die Baden-Württemberg Stiftung innovative Kooperationen von Hochschulen mit anderen internationalen Institutionen. 2011 wurde das mit jährlich ca. 800.000 € dotierte Programm zum ersten Mal ausgeschrieben und unterstützt inzwischen mehr als 30 BWS plus-Projekte an baden-württembergischen Hochschulen.

Weitere Informationen unter www.bwstiftung.de