Dritte "Lange Nacht der Kammermusik"

Freitag, 12. Juni, an 20.00 Uhr, Kleine Aula

Instrumentale und vokale Kammermusik mit Studierenden und Dozenten der Hochschule

Programmübersicht

20.00 Uhr

  • L. van Beethoven: „Gassenhauer-Trio“
    Diederik Ornée (Klarinette), Verena Dürr (Cello), Woosung Kang (Klavier)
  • W. F. Bach: Sonate für zwei Blockflöten
    Marie Verstraete, Muriel Müth
  • J. Brahms: Sonate für 2 Pianoforte nach dem Quintett op. 34b
    Violette Krohmer, Cristian Conesa Raja
  • E. Jaquet de la Guerre: Kantate „Semele“
    Kitty Lossius (Sopran), Roger Junyent y Balasch (Barockvioline), Kentaro Nakata (Viola da Gamba), Ana Moreno Aranda (Cembalo)
  • R. Schumann: Klaviertrio op. 63
    Sophie Schuster (Violine), Andrea Fröhlich-Sum (Violoncello), Dieter Sum (Klavier)

PAUSE

ca. 21.40 Uhr

  • N. von Krufft: Sonate für Fortepiano und Horn in E-Dur
    Ivana Lorenzin (Hammerflügel), John Manganaro (Naturhorn)
  • C. Peixe: Duo para clarinete e fagote
    Teddy Ezra (Klarinette), Rie Koyama (Fagott)
  • F. Mendelssohn: Klaviertrio Nr. 2 c-Moll, op. 66
    Jasmin Mayer (Violine), Manuela Bachofen (Violoncello), Helge Herr (Klavier)
  • G. Binchois: Rondeaus
    Cathrine Bothner-By (Sopran), Prof. Kees Boeke, Miyoko Ito (Fidel), Marie Verstraete (Blockflöte)
  • Z. Kodály: Duo für Violine und Violoncello op. 7
    E. Schulhoff: Duo für Violine und Violoncello
    Laura Cromm (Violine), Nina Cromm (Violoncello) - Jugendklasse
  • G. Rossini: Drei Arien aus „Il Barbiere di Seviglia
    Prof. Akio Koyama, Rie Koyama (Fagott)

PAUSE

ca. 23.20 Uhr

  • A. Makris: „Little Milton on the Beach“, Duo für zwei Violine
    Pantelis und Iannis Keramidis
  • G. Ph. Telemann:Triosonate in d-Moll
  • Kathrin Staiger (Blockflöte), Margalida Gual Frau (Barockvioline), Barbara Adamczyk (Cembalo), Sarah-Luise Raschke (Barockcello)
  • Z. Kodály: Sonate für Violoncello op. 8
    Prof. Francis Gouton
  • W. Fitzenhagen: Konzertwalzer
    Prof. Francis Gouton, Aki Kitajima, Lisa Hyun, Chihying Hsieh (Violoncello)
  • O. Messiaen: „Quator pour la fin du temps"
    Peter Bonk (Violine), Jonathan Nestler (Violoncello), Diederik Ornée (Klarinette), Woosung Kang (Klavier)

PAUSE

ca. 1.30 Uhr

  • B. Skibinsky: Eigenes Stück
    Bartosz Skibinsky (Tanz)
  • J. Haydn: Sonate c-Moll Hob XVI/20 und Andante con variazioni f-Moll
    Prof. Reinhard Becker (Klavier)

Zwischendurch ist für Erfrischungen und Snacks gesorgt. Man kann auch zwischendurch hinzustoßen - der Haupteingang der Hochschule ist von Beginn des Konzerts um 20.00 Uhr bis zum Ende gegen 2.00 Uhr durchgehend geöffnet.
Eintritt: frei, Spenden erbeten