Bewegungstheater mit Musik im Konzertsaal der Hochschule 18.-21. Juli

Gleich dreimal Bewegungstheater – zum Teil mit Live-Musik – für Kinder ab dem Vorschulalter mit ihren Familien sind vom 18. bis 21. Juli im Konzertsaal der Trossinger Musikhochschule zu erleben. Halbstündig mit großem szenischen Aufwand und zumeist mit Kindern der Trossinger Schulen auf die Bühne gebracht, präsentieren sich die Studiengänge in Musik&Bewegung/Rhythmik wieder einmal in großer Bandbreite. Folgende Abschlussprüfungen des Masterstudiengangs Rhythmik/Elementare Musikpädagogik sind zu sehen. Der Eintritt ist stets frei.

  • Donnerstag, 18. Juli 2019 | 17.30 Uhr | Konzertsaal der Musikhochschule
    Du. Ich. Die Orange. Wir.
    Ein Stücke über Freundschaft mit Musik von Benjamin Britten und anderen
    DarstellerInnen in Musik und Bewegung: Studierende und Kinder verschiedener Trossingen Schulen
    Von Antona Marx | Abschlussprüfung Master Rhythmik-EMP
    Ausgehend von Nadine Brun-Cosme und Oliver Tallec Geschichte „Großer Wolf und kleiner Wolf – von der Kunst das Glück wieder zu finden“ entwickelten die SchülerInnen und Studierende unter der Leitung von Antonia Marx in wöchentlichen Proben seit April szenische Gestaltungen, die eine Geschichte von Freundschaft und Sehnsucht erzählen. Mit Bewegung, Stimme und Klang entstehen bewegte Bilder, die das Glück zu zweit zu sein sichtbar machen. Die Zuschauer sind eingeladen, sich verzaubern zu lassen von bewegten Szenen, die in Park und Strandlandschaften spielen, neben bizarren Situationen einer Großstadt. So erzählt das Stück über eine Suche und die Kunst, das Glück wieder zu finden. Es drängt sich die Frage auf, was eigentlich wichtig ist. 
    Es erklingt Musik von Benjamin Britten, Jean Sibelius und Siegfried Fink sowie Klangkompositionen von Tabea Cermak.
  • Freitag, 19. Juli 2019, 10.00 Uhr | Konzertsaal der Musikhochschule
    Überall Gedanken
    Ein Stück frei nach dem Bilderbuch „Der Gedankensammler“ mit Musik von George Gershwin und anderen
    DarstellerInnen in Musik und Bewegung: Studierende und Kinder der Montags-AG der Rosenschule
    Von Jinfei Zheng | Abschluss: Master Rhythmik-EMP
    In unserer Stadt wohnt eine Gedankensammlerin, sie sammelt tagsüber alle möglichen herumschwirrenden Gedanken ein. Sie geht mit ihrem Rucksack durch die Stadt, erlauscht die Gedanken, pfeift sie herbei und dann nimmt sie sie mit nach Hause. Ihr sind alle Gedanken wichtig: Fröhliche Gedanken und traurige. Kluge Gedanken und dumme. Laute Gedanken und stille. Lange Gedanken und kurze. Jeder Gedanke ist anders...
    Das Stück spielt mit der Idee, dass diese als bunte Chiffontücher symbolisierten „Gedanken“ sowohl in Musik als auch in Bewegung umsetztbar sind. Die verschiedenen Charakteristiken aller möglichen: rhythmischen, luftigen, tönenden, tänzerischen und chinesischen Gedanken werden in einer abwechslungsreichen Szenenfolge ausgespielt und größtenteils von den Kindern dargestellt. Dazu erklingen viele Musikstücke von George Gershwin, die eine heitere Atmosphäre entstehen lassen und inzwischen auch die Ohren der mitwirkende  Kinder erobert haben. Die Geschichte endet mit einem überraschenden Augenblick, der vielleicht Ideen für eine neue Geschichte eröffnet. 
  • Sonntag, 21. Juli 2019, 16.00 Uhr | Konzertsaal der Musikhochschule
    Geschenkte Zeit
    Ein Stück über die Zeit, die entsteht, wenn man unfreiwillig warten muss und was man dann tut….
    DarstellerInnen in Musik und Bewegung: Studierende und die Klasse 2a der Rosenschule
    Mit Live Gamelan Musik!
    Von Carla Brazell | Abschluss: Master Rhythmik-EMP
    Ein Semester lang haben Studierende der Musikhochschule Trossingen sich mit indonesischem Gamelan beschäftigt: Musik auf Metallophonen, Gongs, Trommeln und anderen Schlaginstrumenten, die auf Bali in großen Ensembles bei Tempelfesten, Tanz und Theater zum Einsatz kommt. Die Instrumente des Ensembles "Anggur Jaya" aus Freiburg sind für das Projekt in Trossingen zu Gast. Parallel erarbeitete die Klasse 2b der Rosenschule Trossingen eine eigene Bühnenversion des Bilderbuches "Fünf Meter Zeit" von Philipp Winterberg und Lena Hesse. Die Aufführung ist geeignet für Zuschauer von 6 bis 106 Jahren! Für jüngere Kinder empfiehlt es sich, geeigneten Gehörschutz mitzunehmen, denn die Musik ist laut und wird normalerweise open air gespielt. Ohrstöpsel für Erwachsene und ältere Kinder liegen aus.

MH Trossingen