Erste Preise für Jungstudierende beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert"

Die Akkordeonistin Ronja Ramisch, Jungstudentin von Prof. Hans Maier, hat in der Kategorie Akkordeon Kammermusik gemeinsam mit ihrem Klavierpartner Marwin Müller (Musikgymnasium Trossingen, Unterricht bei Reinhard Becker) einen 1. Preis mit 24 Punkte erzielt. Die beiden hatten ein außergewöhnlich anspruchsvolles Programm mit Werken von Jaime Padros, Uros Rojko und Poul Rovsing Olsen vorbereitet und damit die Vielschichtigkeit und Farbigkeit der ernsten Kammermusik der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts präsentiert. Darüber hinaus erzielt Ronja Ramisch im Duo mit der Klarinettistin Anouk Klaassen einen 2. Preis mit 23 Punkten.

Der Trompeter Elias Kolb studiert in der Jugendklasse bei Prof. Wolfgang Guggenberger. Gemeinsam mit seinem Ensemble erreichte er auch beim Bundeswettbewerb einen 1. Preis mit Höchstpunktzahl in der Kategorie Blechbläser Ensemble.

---

Der junge Sänger Maxim Lauenstein, Schüler an der Musikakademie VS bei der Trossinger Gastdozentin Erkentrud Seitz erzielte einen 1. Preis mit 24 Punkten und konnte damit sein Ergebnis vom Landeswettbewerb noch steigern.

 

(09. Juni 2017)


MH Trossingen