Benutzungshinweise

Hinweise für die Benutzung (Zusammenfassung)

  • Die Bestände sind systematisch, größtenteils in Freihand aufgestellt und überwiegend ausleihbar.
  • Bestimmte Präsenzbestände wie Nachschlagewerke, Standardwerke, Gesamt- und Denkmälerausgaben sind nicht ausleihbar.
  • Nicht-Hochschulangehörige bitten wir bei Ausleihe um Hinterlegung einer Pfandgebühr.
  • Tonträger können nur in der Bibliothek benutzt werden.
  • Die Leihfrist beträgt normalerweise 4 Wochen, ein größerer Teil der Präsenzbestände kann für eine Woche ausgeliehen werden.
  • Die Leihfristen gelten auch während der vorlesungsfreien Zeiten!
  • Bei "Normalausleihen" ist online bis zu zweimaliges Verlängern möglich, sofern diese nicht von einem anderen Benutzer vorgemerkt sind; "Kurzausliehen" und Sonderleihen können online nicht verlängert werden. Weitere Verlängerungen sind nur in der Bibliothek bei Vorlage des ausgeliehenen Titels und des Benutzerausweises möglich.
  • Bitte beachten Sie, daß die Bezahlung von Mahngebühren nicht automatisch eine Verlängerung bedeutet!
  • Für die Rückgabe entliehener Bücher / Noten außerhalb der Öffnungszeiten steht vor der Bibliothek ein Rückgabe-Container zur Verfügung. DVDs und sonstige empfindliche Exemplare dürfen dort nicht eingeworfen werden und müssen während der Öffnungszeiten an der Ausleihtheke zurückgegeben werden.

 

Benutzungshinweise A-Z

Adressänderungen
Bitte teilen Sie Änderungen Ihrer Adresse und Ihrer Email-Adresse umgehend der Bibliothek mit. Die Erinnerungen an den Ablauf der Leihfrist und die Benachrichtigungen über die 1. Mahnungen werden per Email versendet, ab der 2. Mahnung werden die Benachrichtigungen per Post verschickt.
Die Mahnungen sind auch dann gültig, wenn Sie die Benachrichtigungen wegen falscher Postadresse, falscher Emailadresse oder überfülltem Email-Postfach nicht erreichen

Anschaffungsvorschläge
Über den Link "Anschaffungswunsch" im OPAC gelangen Sie zu einem Formular, in das Sie Ihren Anschaffungswunsch eintragen und an die Bibliothek senden können. Auf diesem Wege ist das Exemplar bereits für Sie vorgemerkt, sofern der Wunsch erfüllt werden kann.

Aufstellung der Bestände
Die Bestände der Bibliothek sind systematisch aufgestellt (s. Systematik) und größtenteils frei zugänglich. Nicht frei zugänglich sind Tonträger, Bildtonträger und Datenträger. Bitte notieren Sie sich die entsprechende(n) Signatur(en) aus dem OPAC-Eintrag und wenden Sie sich an das Personal an der Ausleihtheke. Teile der Bestände befinden sich im Magazin und müssen vorbestellt werden (s. Magazin).

Ausleihe
Bücher und Noten sind größtenteils ausleihbar. Tonträger, Zeitschriften sowie Sonderbestände (Systemstellen K, R, W) können nur in den Bibliotheksräumen benutzt werden. Zum Präsenzbestand zählen auch Nachschlagewerke sowie vereinzelte Bücher und Noten. Diese nicht-verleihbaren Exemplare sind mit einem roten Punkt über dem Signaturenschild gekennzeichnet.
Die Ausleihe ist nur gegen Vorlage eines Benutzerausweises möglich (Hochschulangehörige: Chipkarte, Externe Benutzer: Benutzerausweis der Bibliothek).

Ausweisnummer
Bei Studenten: Matrikelnummer
Bei Dozenten / Beschäftigten der Hochschule: Kartennummer der Chipkarte
Bei Externen Benutzer: Namenskürzel auf dem Bibliotheksausweis (z. B. 9MUSTM). Bei der Anmeldung im OPAC müssen die Buchstaben unbedingt großgeschrieben werden!

Benutzerkonto
Im Online-Katalog (OPAC) können sie sich mit Ihrer Ausweisnummer und Ihrem Passwort über "Mein Konto" anmelden. Dort haben Sie Einsicht in Ihre Ausleihen, Vormerkungen, Gebühren, das Ende der Leihfrist Ihrer Medien und können diese auch verlängern.

Chornoten
Chornoten (Signaturen S 100 ...) müssen über die Bibliothek ausgeliehen werden. Die aktuell für Unterricht und Aufführungen benötigten Noten liegen i.d.R. in der Bibliothek an der Theke zur Ausleihe bereit (solange der Vorrat reicht). Diese werden i.d.R. als Sonderleihe für die Dauer des konkreten Bedarfs ausgeliehen, das heißt, sie sind nicht online verlängerbar (s. Verlängerungen). Andere Chornoten können an der Ausleihtheke bestellt werden. Ausgeliehene Chornoten dürfen nicht in den Chorschrank zurückgestellt werden, sondern müssen in der Bibliothek abgegeben werden, um das Benutzerkonto zu entlasten. Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie genau das Exemplar zurückgeben, das Sie selbst ausgeliehen haben und für das Sie verantwortlich sind.

Chornoten in der Bibliothek
In der Bibliothek ist jeweils ein Exemplar aus dem Chornotenbestand zur Einsicht aufgestellt. Diese Exemplare zählen zum Präsenzbestand und können nicht ausgeliehen werden.

Digitale Bibliothek
Unter dem Menüpunkt Digitale Bibliothek der Homepage finden Sie Links zur Datenbanksammlung DBIS und zur Elektronischen Zeitschriftenbibliothek EZB. Teile der Datenbanken und E-Journals sind frei (also auch außerhalb des Hochschulnetzes) zugänglich, Teile sind lizenziert und innerhalb des Hochschulnetzes zugänglich.

DVDs
DVDs können für eine Woche ausgeliehen werden (Kurzleihe). Die Leihfrist ist online nicht verlängerbar. DVDs müssen direkt an der Ausleihtheke zurückgegeben werden und dürfen nicht in den Rückgabekasten geworfen werden.

Email-Adresse
Bitte teilen Sie Änderungen Ihrer Email-Adresse umgehend der Bibliothek mit, da Benachrichtigungen über den Ablauf der Leihfrist sowie der 1. Mahnung per Email versendet werden. Die Mahnungen sind auch dann gültig, wenn Sie die Benachrichtigung wegen falscher Email-Adresse oder überfülltem Email-Postfach nicht erreicht.

Essen, Getränke
sind in der Bibliothek verboten.

Externe Benutzer
Nichthochschulangehörige Benutzer erhalten etwa einen Tag nach der Anmeldung einen Benutzerausweis der Bibliothek. Bei der Ausleihe bitten wir um die Hinterlegung einer Pfandgebühr (in Höhe des Kaufpreises der Exemplare). Nichthochschulangehörige, die nachweislich an einer Institution angestellt sind (z. B. als Lehrer an einer Schule) und sich damit einverstanden erkären, dass Mahn- und Ersatzforderungen ggf. an diese Institution gesendet werden, sind von der Pfandgebühr befreit.

Fernleihe
Die Hochschulbibliothek ist nicht an den Fernleihverkehr angeschlossen. Bitte wenden Sie sich an die Stadtbücherei Trossingen (Hohnerstr. 4).

Leihfristen

  • Normalleihe: 20 Öffnungstage (i.d.R. 4 Wochen) bis zu zweimal online verlängerbar (sofern nicht von einem anderen Benutzer vorgemerkt)
  • Kurzleihe (# vor der Signatur): 5 Öffnungstage (i.d.R. 1 Woche), nicht verlängerbar
  • Sonderleihe: nicht verlängerbar

Die Leihfrist verlängert sich automatisch um Schließtage, wie Wochenenden und Feiertage, aber auch um längere Schließzeiten wie während der Ferienzeiten.

Magazin
Im Magazin befinden sich momentan

  • verschiedene ältere Bücher und Noten
  • Schallplatten (Signatur endet auf .SP)
  • Orchestermaterial (Signaturgruppen S 10 - S 80)
  • ältere Jahrgänge von Zeitungen und Zeitschriften
  • Chorbibliothek (Signaturen S 100 ..., s. a. Chornoten).

Teile der Magazinbestände können Sie über den OPAC bestellen, indem Sie bei der Gesamtinfo des Treffers auf den Button "Bestellen" klicken, sich einloggen und die Bestellung bestätigen. Zeitschriftenhefte und Chornoten können nicht über den OPAC bestellt werden. Bitte lassen Sie an der Ausleihtheke den gewünschten Zeitschriftenband bzw. die Signatur in die Bestellliste eintragen. Magazinbestellungen sind i.d.R. am Morgen des nächsten Öffnungstages an der Ausleihtheke verfügbar und liegen eine Woche bereit. 

Mahngebühren (pro Exemplar)
Normalleihe:

  • 1. Mahnung 1,50€
  • 2. Mahnung 5,00€ 2 Wochen nach der 1. Mahnung
  • 3. Mahnung 10,00€ 2 Wochen nach der 2. Mahnung

Kurzleihe (auf dem Signaturenetikett ist der Signatur das Zeichen: # vorangestellt):

  • 1. Mahnung 3,00€
  • 2. Mahnung 5,00€ 1 Woche nach der 1. Mahnung
  • 3. Mahnung 10,00€ 1 Woche nach der 2. Mahnung

Bitte beachten Sie:

  • Die Gebühren summieren sich.
  • Die Bezahlung der Gebühren bedeutet keine automatische Verlängerung der gemahnten Medien.
  • Die Mahnungen sind auch dann gültig, wenn Sie die Benachrichtigung nicht erreicht, bspw. wegen falscher Post- bzw. Email-Adresse oder überfülltem Email-Postfach.

Mikroscanner
Die Bibliothek verfügt über einen Mikroscanner. An diesem können Mikrofilme und Mikrofiches angesehen und eingescannt werden. 

Naxos Music Library
Die Musik-Streaming-Datenbank der Naxos Music Library ist innerhalb des Hochschulnetzes frei zugänglich (s. Datenbanken / Links). Für die Benutzung außerhalb des Hochschulnetzes erhalten Berechtigte die Login-Daten in der Bibliothek. 

Neuerwerbungen
Im Online-Katalog (OPAC) finden Sie unter "Neuerwerbungslisten" Listen der Medien, die in den vergangenen drei Monaten erworben wurden, sortiert nach Medientyp:

  • Bücher
  • Medien (Audio/Video)
  • Noten 

OPAC
Der OPAC ist der Online-Katalog der Hochschulbibliothek. Hier können Sie im Bestand recherchieren sowie Ihr Benutzerkonto verwalten.

Orchestermaterial
Das Orchestermaterial (Signaturgruppen S 10 - S 80) befindet sich im Magazin. Sie können das Material direkt vom Treffer im OPAC aus bestellen (aber nicht die Signaturen, die auf .Pt enden, dabei handelt es sich um Partituren, die Teil des Materials sind), indem Sie auf den "Bestellen"-Button klicken, sich einloggen und die Bestellung bestätigen. Das Material liegt i.d.R. ab dem Morgen des nächsten Öffnungstages für eine Woche an der Ausleihtheke bereit.

Passwort im OPAC (Mein Konto)
Das Passwort ist voreingestellt Ihr Geburtsdatum im Format TTMMJJJJ (ohne Punkte). Bitte ersetzen Sie das Passwort durch ein eigenes, sicheres. Sollten Sie dieses eigene Passwort vergessen, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen der Bibliothek, diese können Ihr Passwort wieder auf das Geburtsdatum zurücksetzen.

Pfandgebühr
Nichthochschulangehörige und nicht an einer Institution beschäftigte Benutzer können gegen Hinterlegung einer Pfandgebühr, in Höhe des Kaufpreises der Exemplare, ausleihen. Sie erhalten eine Quittung über den hinterlegten Betrag. Bewahren Sie diese Quittung gut auf! Sie erhalten die Pfandgebühr erst zurück, wenn sämtliche ausgeliehenen Exemplare zurückgegeben sind und nur gegen Vorlage der Quittung!

Präsenzbestand
Tonträger, Zeitschriften sowie Sonderbestände (Systemstellen K, R, W) können nur in den Bibliotheksräumen benutzt werden. Zum Präsenzbestand zählen auch Nachschlagewerke sowie vereinzelte Bücher und Noten. Diese nicht-verleihbaren Exemplare sind mit einem roten Punkt über dem Signaturenschild gekennzeichnet.

RILM
Um zur Datenbank RILM (Repértoire International de Littérature Musicale) zu gelangen, muss man sich durch mehrere Seiten klicken:

  • Start: unter Menüpunkt Digitale Bibliothek
  • Klick auf den oberen Link zu DBIS (Datenbank-Infosystem)
  • Unter "Fachübersicht": Klick auf "Musikwissenschaft"
  • RILM steht an erster Stelle der Top-Datenbanken, Klick auf den Link
  • In der Detailansicht: Klick auf den Link neben "Recherche starten"
  • Auf der Seite "ReDI-Datenbankangebot" Klick auf den Link in der Seitenmitte "RILM Abstracts of Music Literature (EBSCOhost)"

RILM ist momentan nur innerhalb des Hochschulnetzes verfügbar.

Rückgabekasten
Außerhalb der Öffnungszeiten können Sie für die Rückgabe den Rückgabekasten neben dem Bibliothekseingang benutzen.

  • Ausnahme: DVDs, Orchestermaterial und empfindliche Exemplare müssen direkt an der Ausleihtheke abgegeben werden!

Schließfächer
Neben dem Bibliothekseingang befinden sich Schließfächer mit Münzeinwurf. Bitte schließen Sie dort vor dem Betreten der Bibliothek Ihre Taschen ein. Für Wertsachen wird keine Haftung übernommen.

Schließzeit
Im August bleibt die Bibliothek in der Regel für fünf Wochen geschlossen. Die Termine werden per Aushang und unter Öffnungszeiten bekanntgegeben. Bei Exemplaren, deren Rückgabedatum in die Schließzeit fallen würde, verlängert sich die Leihfrist automatisch um die Schließtage. 

Semesterapparate
Die Semesterapparate befinden sich in den Regalen unter der Dachschräge. Listen der Apparate finden Sie im OPAC (Link: Recherche / Mein Konto). Medien, die sich im Semesterapparat befinden, sind in dieser Zeit nicht ausleihbar.

Sonderleihe
In bestimmten Fällen werden Medien bei der Ausleihe als Sonderleihe verbucht, beispielsweise Chornoten, die für eine Aufführung für einen längeren Zeitraum benötigt werden als die übliche Leihfrist umfasst. Bitte beachten Sie, dass Sonderleihen nicht online verlängerbar sind.

Stimmen- / Beilagenkontrolle bei der Ausleihe
Bitte kontrollieren Sie unbedingt vor der Ausleihe, ob das Material (Stimmen, Beilagen) vollständig ist. Sobald Sie das Material ausgeliehen haben, sind Sie für dessen Vollständigkeit verantwortlich und müssen ggf. Fehlendes ersetzen.

Systematik
Die Bestände der Bibliothek sind systematisch aufgestellt. Die Recherche in der Systematik empfiehlt sich anstelle des "ans-Regal-gehen", da im OPAC auch die Medien einer Systemstelle angezeigt werden, die ausgeliehen sind oder im Magazin stehen sowie diejenigen, bei denen die Systemstelle nur als Nebenstelle vergeben ist, die aber thematisch auch zu dieser Systemstelle gehören.

Taschen
Taschen dürfen nicht in die Bibliothek mitgenommen werden. Bitte schließen Sie Ihre Taschen vor Betreten der Bibliothek in einem der Münz-Schließfächer neben dem Bibliothekseingang ein. Für Wertsachen übernimmt die Bibliothek keine Haftung.

Tonträger und Bildtonträger
Ton- und Bildtonträger sind nicht frei zugänglich. Bitte recherchieren Sie über den OPAC, notieren Sie sich die Signatur und wenden Sie sich an das Personal an der Ausleihtheke. Tonträger dürfen nur in der Bibliothek benutzt werden, Abspielgeräte stehen zur Verfügung. DVDs dürfen für eine Woche ausgeliehen werden und sind online nicht verlängerbar (Kurzleihe). DVDs dürfen nicht in den Rückgabeschrank geworfen werden, sondern müssen während der Öffnungszeiten direkt an der Ausleihtheke abgegeben werden.

Verlängerung
Normalleihen sind bis zu zweimal - ab einer Woche vor Ablauf der Leihfrist - über den OPAC verlängerbar, aber nur, wenn das Medium nicht von einem anderen Benutzer vorbestellt ist.

  • Um Ihre Medien zu verlängern melden Sie sich im OPAC (Link s. Recherche / Mein Konto) mit Ihrer Ausweisnummer und Ihrem Passwort an. Unter "Ausleihen zeigen oder verlängern" können Sie den Button "Alle verlängern" anklicken oder die entsprechenden Medien markieren und den Button "Markierte Titel verlängern" anklicken. Prüfen Sie anschließend unbedingt anhand des Datums unter "Fällig am", ob die Verlängerung erfolgreich war!!
  • Kurzleihen (# vor der Signatur) und Sonderleihen sind online nicht verlängerbar.
  • An der Ausleihtheke in der Bibliothek werden Medien grundsätzlich zurückgebucht und neu ausgeliehen (sofern nicht vorbestellt). Bringen Sie also zum Verlängern die entsprechenden Medien und Ihren Benutzerausweis mit. Danach sind (nicht vorbestellte) Normalleihen wieder bis zu zweimal online verlängerbar.
  • Telefonische Verlängerungen sind nicht möglich.

Verlust
Bitte melden Sie verloren gegangene Medien umgehend. Verlust oder Beschädigung von Bibliothekseigentum verpflichtet den Benutzer zur Ersatzbeschaffung. Wird diese nicht vom Benutzer selbst getätigt, muss die Bibliothek zusätzlich zum Kaufpreis eine Bearbeitungsgebühr von 20,00€ in Rechnung stellen.

Vorlesungsfreie Zeit
In vorlesungsfreien Zeiten gelten die üblichen Leihfristen! Bitte denken Sie daran, Ihre Medien rechtzeitig zu verlängern oder zurückzugeben. Auf die Leihfristen angerechnet werden ausschließlich Zeiten, in denen die Bibliothek geschlossen hat, s. Schließzeiten.

Vormerkung
Medien, die ausgeliehen sind, können Sie im OPAC online vormerken über den Button "Bestellen". Sobald vorgemerkte Medien zurückgegeben sind, erhalten Sie eine Benachrichtigung per Email und in Ihrem Benutzerkonto. Vorgemerkte Medien liegen eine Woche an der Ausleihtheke bereit.

Zeitschriften
Zeitschriften sind nicht ausleihbar. Ältere Zeitschriftenhefte befinden sich im Magazin und können an der Ausleihtheke zum folgenden Öffnungstag bestellt werden. Zeitschriftenhefte, die seit dem 01.01.2012 eingegangen sind, sind im OPAC verzeichnet.